42. Mitgliederversammlung der Läufergruppe Glarus

Nach einem schwierigen Jahr mit einer Online Mitgliederversammlung und Corona bedingten Einschränkungen konnte der Präsident Patrick Hess 27 Vereinsmitglieder zur 42. Jahresversammlung begrüssen. Dabei sind auch die Ehrenmitglieder Bea Salvadori, George Blesi, Viktor Von Däniken und Mario Zanelli, die eine lange Zeit die Läufergruppe Glarus geprägt und mitgestaltet haben. Die Partnerorganisation LAV war durch die Präsidentin Sarah Hefti und den Technischen Leiter Hannes Elmer vertreten. Seit den Anfängen der LG besteht eine gute Zusammenarbeit mit dem LAV und die beiden Vereine ergänzen sich im Bereich des Laufsportes.

 

Rückschau auf ein bewegtes Vereinsjahr

Da Laufen eine Outdoor Sportart ist, musste glücklicherweise während den zwei Corona-Jahren nur kurzzeitig auf den gemeinsamen Montagslauftreff verzichtet werden. Unter Einhaltung der Vorgaben wurde eifrig gelaufen und auch der beliebte Einsteigerkurs konnte von April bis Juni wiederum stattfinden. An insgesamt vier Sportanlässen war die Läufergruppe aktiv beteiligt. Am 17. April machte der Laufevent „Schweiz läuft“ den Anfang. Über unterschiedliche Distanzen mit Start und Ziel im Buchholz massen sich zwölf Läuferinnen und Läufer in einem virtuellen Wettkampf mit Teilnehmern aus der ganzen Schweiz. Ein kleines Kaffee und Kuchenbuffet im Freien ermöglichte den Teilnehmern und zuschauenden Vereinsmitglieder sich zu stärken. Für den traditionellen Klöntallauf hatte man sich Pandemie bedingt für eine virtuelle Durchführung entschieden. Dennoch nahmen rund 70 Läuferinnen und Läufer während eines Zeitfensters im Juni daran teil. Die Teilnehmer des Einsteigerkurses bewiesen ihre Fortschritte beim Klöntalersee-Testlauf vom Vorauen zum Campingplatz Güntlenau. Bei der 2. Ausgabe des „Berggeiss-Berglaufes“ von Linthal nach Braunwald stellten sich Karin Hophan, Fridli Marti, Fritz Tschudi und Walter Hauser den grossen Herausforderungen über die Langdistanz von 12.5 km und 1200 Höhenmetern oder der Kurzdistanz von 5.5 km und 660 Höhenmetern. Der Brunchlauf war ein weiterer Höhepunkt im Laufkalender der LG. Eine stattliche Zahl Läufer nahm die Strecke von Glarus hinunter zur Raststätte Glarnerland unter die Füsse.  Am Glarner Stadtlauf war die LG durch eine Mannschaft und zahlreiche Einzelläufer beteiligt. Dabei schafften es Fridli Marti im Hauptlauf M40 als dritter aufs Podest und ebenso wurden Karin Hophan und Patrick Hess in der Kategorie Sie&Er hervorragende Dritte. Am letzten Lauftreff kurz vor Weihnachten sah man drei Könige mit Kronen und geheimnisvollen Säcken durch den Hauptort spurten. Mit Spreu zeichneten sie Richtungspfeile in den Schnee. Das Verfolgerfeld aus Läuferinnen und Läufern deuteten die Wegmarkierungen und suchten die vier Sterne von Betlehem. Am Ziel im Buchholz gab es zum Jahresschluss Glühpunch, Kuchen und allerlei zum Knabbern.

 

Wahlen, Ehrungen und Vereinsmeisterschaft

Mit Patricia Böniger konnte für die zurücktretende Monika Zweifel eine würdige Nachfolgerin gefunden werden. Der übrige Vorstand wurde mit herzlichem Applaus bestätigt. Ein besonderer Dank gebührt dem engagierten Präsidenten Patrick Hess und den Vorstandsmitgliedern Karin Hophan, Maya Hefti und Rosi Sirna. Für langjährige Treue wurden Maya Hefti, Karin Hophan und Ursi Rohr für 10, Walter Hauser und Patrik Stüssi für 15, Walti Salvadori für 20 und Mario Zanelli für 30 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Dem Laufleiterteam mit Karin Hophan, Manuela Böni, Rosi Sirna, Maya Hefti, Rita Hug,

Fridli Marti, Patrick Hess und Röbi Bleisch wurde für die Leitertätigkeit im vergangen Vereinsjahr mit einem Präsent gedankt. Gleichzeitig wurde Röbi Bleisch als Laufleiter nach über 20 Jahren Leitertätigkeit mit grossem Applaus verabschiedet.

Rosi Sirna mit 135, Karin Hophan mit 115 und Patrick Hess mit 105 Punkten sind die Sieger der Vereinsmeisterschaft 2021. Nebst den sportlichen Aktivitäten zählen da auch die Mitarbeit bei Vereinsveranstaltungen. Der Verein ist noch weiblicher geworden. Bei 102 Aktiven kommen auf 63 Frauen gerade mal 39 Männer! Dieser Trend zeigt sich auch beim fünfköpfigen Vorstand.

 

Jahresprogramm mit neuen Akzenten

Um ein noch breiteres Publikum anzusprechen und neue Vereinsmitglieder zu gewinnen, werden im neuen Jahresprogramm nebst den bestehenden Vereinsaktivitäten neue Akzente polysportiver Art gesetzt. Das gesunde Laufen im Gelände abseits geteerter Wege findet immer mehr Anklang vor allem auch bei jungen Leuten. So findet am 12. März ein Trailrunning-Workshop für jedermann/frau statt. Am Samstag 20. August lädt die Läufergruppe zu einem besonderen Sportevent ein mit der Möglichkeit einen Traillauf, eine Wanderung oder eine Biketour zu machen. Am gemeinsamen Zielort ist sodann Geselligkeit mit Essen und Trank angesagt. Diese neuen Aktivitäten sollen den Montags-Lauftreff, den Einsteigerkurs, die Mittwochtrainings in Zusammenarbeit mit dem LAV sowie das Longjogging vom Samstag ergänzen.

 

 

 

Text: Röbi Bleisch